Sie sind hier: Home > Gymnastikkartei Archiv > 

Gymnastikkartei




Ballliegestütz im Doppel

Merkliste

Übung
Ausgangsstellung
  • Partnerübung im funktionellen Stand mit dem Sitzball in der Halle (lockere Verteilung).
  • Powerhouse aktivieren.
  • Die Partner stehen sich in aufrechter, entlastender, stabiler, funktioneller Ausgangsposition gegenüber.
  • Sie sind durch einen Sitzball miteinander verbunden, dazu legen sie ihre Hände von außen an den Sitzball (Armheben auf Brusthöhe).
  • Ein Partner hält den Sitzball dicht vor dem Körper.
Bewegungsdurchführung
  • Der andere Partner legt beide Hände schulterbreit geöffnet von vorne an den Sitzball, bewegt sich in die Schräglage und führt jeweils beim Ausatmen Ballliegestützen aus.
  • Beim Einatmen wieder in die Ausgangsposition zurück kommen.
  • Die Übung mehrere Male ausführen.
  • Rollenwechsel.
Kommentar
  • Bewusst das Powerhouse wahrnehmen.
  • Bei der Übung die HWS/LWS nicht überstrecken, Gelenke nicht durchstrecken, Position stabilisieren, Becken weder aufrichten noch kippen, auf Gelenkachsen achten.
Variationen
  1. Falls aufgrund von Problemen am Haltungs- und Bewegungsapparat, muskulären Defiziten oder aufgrund von Gleichgewichtsproblemen, Schwierigkeiten bei der Ausführung der Übung auftreten, kann die Übung auch einzeln frontal zur Wand (Sitzball auf Schulterhöhe an der Wand) ausgeführt werden.

  2. Bei der Partnerübung sowie auch bei der Alternative kann sich auf den Fußballen erhoben werden.

  3. Bei beiden Übungsmöglichkeiten kann die Übung Beineheben (i.W. ein Bein gestreckt seitlich anheben) dazu kombiniert werden.

  4. Bei der Partnerübung kann sich bei Kräfteungleichheit oder Unsicherheit, der Partner welcher den Sitzball fixiert, mit dem Rücken an eine Wand anlehnen.
Materialien
  • Sitzball
Sozialform
  • Zu zweit
Teilziele
  • Kraft
  • Koordination
Muskelgruppen
  • Schultergürtelmuskulatur
  • Rückenmuskulatur tiefliegende
  • Rückenmuskulatur
  • Bauchmuskulatur
  • Armmuskulatur
Position
  • Stand