Sie sind hier: Home > Präventionskartei Archiv > 

Präventionskartei Archiv




Aufblasbares Spielzeug

Präventionskartei

Merkliste

Spielidee / Aufgabe / Übung
Organisation:
  • Die TN gehen paarweise zusammen. Partner A stellt sich vor, ein aufblasbares Spielzeug zu sein, welches anschließend von Partner B aufgepumpt wird.
  • Partner A ("Spielzeug") befindet sich zu Beginn in einer beliebigen, möglichst entspannten Position und wird nun bei jeder lauten und kräftigen Ausatmung ein wenig aufgepumpt. 
Durchführung:
  • Das Spielzeug soll sich mit jedem Atemzug weiter in ein aufrecht stehendes Spielzeug verwandeln (Krokodil, Auto, Delphin usw.).
  • Ist das Spielzeug vollständig aufgeblasen, geht Parnter B umher und schaut sich die verschiedenen Spielzeuge an.
  • Die Spielzeuge werden anschließend vom Partner "entstöpselt", sodass die Luft wieder entweichen kann und die Spielzeuge langsam zusammensinken. Danach wechseln die Rollen
Fragen
  • War es schwierig für dich, dir vorzustellen aufgepumpt zu werden? 
  • Konntest du deine Bewegungen gut auf deine Atmung abstimmen? 
  • Gibt es in deinem Alltag Situationen, in denen deine Atmung sich deiner Bewegung anpasst?
Bemerkungen
Methodische Hinweise:
  • Diese Übung sollte möglichst erst dann eingesetzt werden, wenn funktionelle Aspekte der Atmung bereits behandelt wurden.
  • Der ÜL sollte die Aufgabe nicht nur anleiten, sondern auch "mitspielen".
  • Den TN kann darüber in der ungewohnten Situation des Darstellers Sicherheit und Orientierung gegeben werden.
  • Je nach Gruppe können sich weitere Anlässe für darstellerische Aufgaben ergeben, in denen das Thema "Atmung" vertieft werden kann, z.B. " Gehen und Atemrhytmus" unter besonderer Berücksichtigung der Haltung oder des Spannungszustandes ("ein aufgeblasener Typ", "ein abgeschlaffter Typ", "einer Sache Gewicht verleihen").
Materialien
Phase
  • Schwerpunkt
Intentionen
  • Kooperation
  • Sensibilisierung
  • Körperwahrnehmung
Unterstützte Teilziele
  • Sensibilisierung der Wahrnehmung
Sozialform
  • paarweise