Sie sind hier: Home > Präventionskartei Archiv > 

Präventionskartei Archiv




Abklopfen

Präventionskartei

Merkliste

Spielidee / Aufgabe / Übung
Organisation:
  • Die TN gehen paarweise zusammen. 
  • Der Übende begibt sich in die Vorbeuge und lässt Kopf, Schultern und Arme möglichst entspannt hängen. 
  • Der ÜL gibt Hinweise auf Körperbereiche, die nicht bearbeitet werden sollen (z.B. Dornfortsätze der Wirbelsäule, Nacken usw.).
Durchführung:
  • Der Partner klopft mit der flachen Hand die Rückenmuskulatur entlang der Wirbelsäule, Schultern und Arme nacheinander mehrmals ab. 
Fragen
  • Wie angespannt ist dein Rücken? 
  • Welche Aufgaben erfüllt deine Wirbelsäule? 
  • Womit tust du deiner Wirbelsäule Gutes?
Bemerkungen
Hinweise:
  • Der Übende braucht nicht mit gestreckten Beinen in der Vorhalte zu stehen, sondern kann in den Knien leicht beugen. 
  • Der Kopf hängt möglichst entspannt (Hinweis: "Durch die Beine möglichst zur gegenüberliegenden Wand schauen"). 
  • Auf langsames Aufrichten des Oberkörpers achten, da evtl. Schwindelgefühl auftreten kann.
Variation:
  • Es können zusätzlich noch Gesäß und Oberschenkel ausgeklopft werden, doch sollten dies die Partner untereinander absprechen (Intimschwelle!). 
Materialien
Phase
  • Ausklang
Intentionen
  • Entspannung
  • Anpassung
  • Kooperation
  • Wahrnehmung
Unterstützte Teilziele
  • Sensibilisierung der Wahrnehmung
Sozialform
  • paarweise