Sie sind hier: Home > Spielekartei Kinder/Jugendliche Archiv > 

Spielekartei Kinder/Jugendliche Liste




Abenteuerliche Spiele mit Bierdeckeln

Merkliste

Spielidee / Organisation / Durchführung
Spielidee:
Die Förderung koordinativer Fähigkeiten, der Körperwahrnehmung und des Vertrauens werden in einer Bewegungsgeschichte verpackt.

Spielablauf:

Die ÜL fordert die Kinder auf, die von ihr erzählte Geschichte zu spielen und mit der eignen Fantasie zu ergänzen.

Spiel 1: "Planetenspiel"
  • Jedes Kind bekommt einen Bierdeckel und legt ihn in der Halle auf den Boden.
  • Dieser Bierdeckel stellt den Planeten dar. Jedes Kind lebt auf diesem/ seinem Planeten.
  • Auf ein Startzeichen der ÜL fliegen die Kinder durchs All, umrunden einen fremden Planeten und landen, indem sie sich dorthin setzen.
  • Schließlich fliegen sie der Geschichte folgend wieder zurück zu ihrem Planeten.
Spiel 2: "Blindenführung"
  • In der Geschichte erhalten die Kinder Besuch auf ihrem Planeten und wollen ihm die Gegend zeigen.
  • Da sich die Augen des Besuchers noch nicht an das helle Licht auf dem Planeten gewöhnt haben, muss er geführt werden.
  • Verbunden sind die beiden durch einen Bierdeckel.
  • Der Besucher schließt die Augen.
  • Der Gastgeber erzählt aus der eignen Fantasie heraus, was es auf dem Planeten zu sehen gibt.
  • Auf dem Planeten liegen überall große Felsbrocken und Steine (Bierdeckel in der Halle verteilt), um die der Besucher herumgeführt werden muss.
Spiel 3: "Fremde Wesen"
  • Bei der Erkundung eines bestimmten Planeten entdecken die Kinder fremde Wesen, die sich merkwürdig bewegen.
  • Die ÜL bestimmt einige Kinder diese Wesen darzustellen.
  • Diese Wesen haben einen kleinen Panzer. Die Kinder legen sich einen Bierdeckel als Panzer auf ihrem Körper.
  • Diese Wesen bewegen sich auf vier Füßen, im Spinnengang,...
  • Um an ihnen vorbeizukommen, müssen sich die Besucher genauso bewegen wie die fremden Wesen.
Spiel 4: "Flussüberquerung"
  • Die Kinder kommen an einen reißenden Fluss, aus dem viele Steine herausragen.
  • Der Fluss soll auf diesen Steinen überquert werden.
  • Bierdeckel werden zwischen zwei Linien ausgelegt.
Spiel 5: "Gute Nacht"
  • Nach der anstrengenden Flussüberquerung endet die Besichtigung des Planeten.
  • Der Besuch war anstrengend und alle sind müde und möchten ins Bett.
  • Da es in der Nacht kalt wird müssen sich alle mit Bierdeckeln zudecken.
  • Die Kinder liegen ganz ruhig.
Kommentar
Die ÜL erzählt eine Bewegungsgeschichte.
Durch Anregung der Fantasie erhöht sich die Bewegungsmotivation.

Die Ziele sind:

Spiel 1:
Förderung der räumlichen Orientierungs- und der Reaktionsfähigkeit.

Spiel 2:
Die Partner führen einander behutsam durch die Halle. Ziel ist Vertrauensbildung und Schulung der Empathiefähigkeit.

Spiel 3:
Förderung der Gleichgewichtsfähigkeit und der Gewandtheit.

Spiel 4:
Förderung des Gleichgewichts und der Geschicklichkeit.

Spiel 5:
Ruhiger Ausklang und Abschluss.
Variationen
"Flussüberquerung":
  • Es ist Sturm, die Kinder müssen den Fluss auf allen Vieren überqueren.
  • Die Kinder müssen den Fluss mit Gepäck überqueren, sie müssen mehrere Bierdeckel auf die andere Seite transportieren.
Materialien
  • Bierdeckel
Orte
  • Sporthalle
Intentionen
  • Empathiefähigkeit
  • Körperwahrnehmung und -bewusstsein
  • Koordination Geschicklichkeit
  • Koordination Gewandtheit
  • Koordination Gleichgewichtsvermögen
  • Koordination Orientierungsvermögen
  • Koordination Reaktionsvermögen
  • Koordination Rhythmisierungsvermögen
  • Koordination Steuerungsvermögen
Spielalter
  • 3 bis 6 Jahre
Spieltypen
  • Sensibilisierungsspiele